×
Philips-Arbeitnehmervertreter haben juristisches Ass im Ärmel / Heute weitere Gespräche in Springe

Gewerkschaft: „Wir wollen nichts eskalieren lassen“

Springe (zett). Die Gespräche zum geplanten Umzug des Philips-Vertriebes von Springe nach Hamburg gehen weiter. Dabei haben Betriebsrat und IG Metall unter Umständen noch ein juristisches Ass im Ärmel.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt