×
Familienfehde auf der Straße ausgetragen

Gericht zeigt Milde – „um des lieben Friedens willen“

Springe (mf). So spektakulär, wie sich die Szenerie auf offener Straße dargestellt hatte, so unspektakulär endete der Fall gestern vor dem Amtsgericht. Das Strafverfahren gegen zwei wegen gefährlicher Körperverletzung angeklagter Brüder wurde nach nur gut halbstündiger Prozessdauer eingestellt. „Um des lieben Familienfriedens willen“, wie Amtsrichterin Franziska Jäger in ihrer Begründung sagte.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt