weather-image
24°
Neuer „Heimatsport“-Raum feierlich eingeweiht / Ex-Profis Siemensmeyer und Genschick zu Gast

Fußballmuseum erinnert an 96-Torwart Robert Enke

Springe (vob). 96 und Arminia – aber auch die Tradition der Vereine aus dem Altkreis Springe: im Fußballmuseum wurde am Freitag ein neuer Ausstellungsraum zum Thema „Heimatsport“ eingeweiht. Dort erinnert auch eine Vitrine an den langjährigen Hannoveraner Bundesligatorwart Robert Enke. Neben Abgesandten aus Springer Sportvereinen nahmen an der Feier auch der stellvertretende Stadtbürgermeister Rolf Siering und Ortsbürgermeister Jürgen Trotte teil.

270_008_4280716_Fussballmu.jpg

Die Ausstellungstücke in dem neuen Raum sollen als Zeitzeugen für die lange Tradition der Fußballsparten der Sportvereine aus Springe, Bad Münder, Einbeckhausen oder Nettelrede stehen. Das Herzstück bildet eine Chronik der heimischen Clubs von 1862 bis 1962. „Die Vereine sind hier jeweils mit einem eigenen Ordner vertreten, die Clubs können Dokumente beisteuern und sich einbringen, wie sie möchten“, erklärte der Vorsitzende des Museums, Wilfried Liebhold. Den beiden großen Vereinen Hannover 96 und Arminia Hannover ist eine eigene Ausstellungswand gewidmet, zudem wird dort auf die wichtigsten Vereinsspieler eingegangen. „Wir haben vor allem ein Problem: Zu viele Sachen und zu wenig Raum“, so Liebhold. Um so stolzer sei man, dass dennoch eine ansprechende Gestaltung der neuen Abteilung gelungen sei, sagte er.

Das Museumsteam um Liebhold und Sammlungsinhaber Peter Saloga konnte zur Eröffnung auch zwei besondere Spieler willkommen heißen. Hans Siemensmeyer absolvierte zwischen 1965 und 1974 278 Spiele für Hannover 96, schoss in dieser Zeit 72 Bundesligatore und ist damit noch heute Rekordtorschütze der Niedersachsen. 1967 trat er dreimal für das deutsche Nationalteam an und erzielte dabei zwei Treffer. Franz Genschick spielte von 1974 bis 1978 für den VfL Osnabrück und für Arminia Hannover in der zweiten Liga. Er erzielte 23 Treffer und ist inzwischen seit 27 Jahren als Fußballtrainer aktiv, derzeit beim FC Springe.

Gedenken an Robert Enke: Eine Vitrine im neuen „Heimatsport“ -Raum des Springer Fußballmuseums.

Fotos: vob



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt