×

Fürstin Sidonia beim Verein für Stadtgeschichte

Springe (zett). Die Fürstin Sidonia hatte ihren Witwensitz im Schloss Calenberg. Weil das im Altkreis Springe liegt, ist die Adelige für den Förderverein für die Stadtgeschichte von Springe interessant – und damit auch das neue Buch „Eine unverstorbene Witwe“ von Helga-Maria Kühn. Der Verein stellt das Werk über Sidonia, die auch Herzogin zu Braunschweig-Lüneburg war, am Freitag, 20. März, im Museum auf dem Burghof vor. Die Autorin aus Göttingen hält ab 19 Uhr einen Vortrag rund um das Leben und Wirken der Fürstin aus dem Altkreis.

Angebot auswählen und weiterlesen. NDZ +

NDZ+

Alle NDZ+ Inhalte, NDZ Mobil-App

Was ist NDZ+ ?

Erster Monat nur 0,99 €

(monatlich kündbar)

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
Tagespass (PayPal)

24 Stunden Zugriff auf NDZ+ & NDZ Mobil-App

1,49 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
NDZ Digital

Digitales Komplettpaket:
alle NDZ+ Inhalte, E-Paper (auch App), NDZ Mobil-App, historisches Archiv, NDZ-Zeitreise

22,75 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt