weather-image
Kitas in der Kopierfalle: Wie die unklare Rechtslage Springer Kinder letztendlich vom Singen abhält

Für „O Tannenbaum“ zahlen – oder schweigen

Springe (zett). 30 Mal „O Tannenbaum“ – kostet 56 Euro. Zumindest theoretisch. Denn momentan dürfen die meisten Springer Kindertagesstätten Noten und Liedtexte gar nicht kopieren, es fehlt ein entsprechender Vertrag mit der Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte – kurz Gema. Die Folge: „Unsere Kitas haben bis auf Weiteres ein Abdruck-, Kopier- und Aufführungsverbot“, erklärt Nadine Heese, Sprecherin des Deutschen Roten Kreuzes, das in Springe und den Ortsteilen neun Tagesstätten betreibt.

„Singen verboten“ heißt es vorerst auch für die Mädc


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt