weather-image
Aus vier mach zwei – oder doch nur eins? Politik streitet über die Zahl der Wahlbereiche

Für die kleinen Parteien ist weniger mehr

Springe (mf). Mit hauchdünner Mehrheit hat sich der Verwaltungsausschuss dafür ausgesprochen, die Stadt bei Kommunalwahlen künftig in zwei Wahlbereiche aufzuteilen, nachdem es bislang vier gibt. Vertreter von CDU, FDP und Grünen hatten gar eine Reduzierung auf nur noch einen Wahlbereich für ganz Springe gefordert. Dem Votum war eine lebhafte Diskussion vorausgegangen, die aber längst nicht abgeschlossen sein dürfte. Denn: Es geht um Macht und Einfluss in der Kommunalpolitik. Das letzte Wort hat der Stadtrat in seiner Sitzung am 16. Dezember.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt