weather-image
Mehr als 40 Vereine präsentieren sich in der Springer Innenstadt

Frühlingstag nach Maß

Springe. Es war wieder das geballte Programm: Maibaumfest, tag der Vereine, Deistertag, Bürgerkönigssschießen und Verkaufsoffener Sonntag. Tausende Besucher flanierten gestern begeistert durch die Stadt.

270_008_6322715_DT5004.jpg

„Eins, zwei…“, dreimal ließ Carsten Marock den Holzhammer auf den Zapfhahn niedersausen. Dann floss das Bier in Strömen. Mit dem traditionellen Bockbier-Anstich eröffnete Springes Ortsbürgermeister gestern Vormittag auf dem Markt einen ganzen Reigen an Großveranstaltungen in und um Springe. Denn neben dem Maibaumfest, zu dem der Anstich eigentlich gehört, standen gestern der Tag der Vereine, der Deistertag und das Bürgerkönigsschießen auf dem Programm. „Es passt wunderbar, dass die Veranstaltungen auf einen Tag fallen“, erklärte Marock. „Das zieht viele Leute in unsere Innenstadt.“

Wochenlang haben die Veranstalter der Spektakel geplant, organisiert und auf gutes Wetter gehofft. Und tatsächlich schien Petrus diesen Wunsch erhört zu haben. Eine Stunde vor dem Startschuss verzogen sich die Wolken, und die Sonne strahlte über der Deisterstadt. „Das ist das Tüpfelchen auf dem I“, freute sich Mitorganisator Thomas Konior über das schöne Wetter und die frühlingshaften Temperaturen. Ein Schmunzeln konnte er sich nicht verkneifen. „Nach dem langen Winter bin ich schon froh, dass heute kein Schnee mehr liegt.“

Reges Treiben und Kaiserwetter lockten Tausende von Besuchern ins Zentrum der Deisterstadt. Kein Wunder: Es gab schließlich jede Menge zu entdecken – und zu bewundern. Mehr als 40 Vereine präsentierten sich zwischen Amtsgericht und Niederntor. Darunter unter anderem der VfV Concordia Alvesrode. Unter dem Torbogen des Gerichtsgebäudes hatten die Vereinsmitglieder zwei große Zielscheiben aufgestellt, an denen die Festbesucher ihr Geschick mit Pfeil und Bogen unter Beweis stellen konnten.

Einer von ihnen war der zehnjährige Jören aus Springe. Konzentriert lauschte der Junge den Anweisungen des Bogensportlehrers. Mit Erfolg: Nacheinander zischten seine Pfeile ins Zentrum der großen Scheibe. „Ganz schön anstrengend; hätte ich gar nicht gedacht“, zog der Nachwuchsschütze anschließend Bilanz.

Auch an den Buden und Ständen der anderen Vereine war viel los. Schützen, Musiker, Sportler, Kaninchenzüchter, Feuerwehr oder Tänzer – ein Großteil der Springer Szene war vertreten. Bis zum Abend wurde geklönt, getanzt und gelacht. Konior ist zufrieden: „Ein voller Erfolg.“ch



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt