weather-image
Viel los im Ortsrat Bennigsen: Figuth gibt sich reumütig, Rieck warnt vor dem Feuerteufel

Frische Straße und öffentliche Entschuldigung

Bennigsen (ric). Endlich: Nach der langen Zeit der Um- und Schleichwege zwischen Bennigsen und Lüdersen ist die Straße wieder freigegeben. Eine offizielle Einweihung der sanierten Lüderser Straße hat es noch nicht gegeben und wird es vielleicht auch nicht: „Wir sind froh, dass es endlich geschafft ist“, macht Bennigsens Ortsbürgermeister Hartmut Rieck keinen Hehl aus seiner Erleichterung. Einziger Wermutstropfen: An der großen Kreuzung wird es wohl keine Lichtzeichenanlage geben. „Zwar liegen die Rohre für eine Ampel in der Erde – doch das Land hat kein Geld.“ Es seien ja noch nicht einmal Mittel vorhanden, um existierende Ampeln ausreichend zu warten, so Rieck.

270_008_4498052_luederser2.jpg


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt