×
Kirchengemeinde öffnet ihre Gräber auch für Auswärtige – und will günstiger sein als die Stadt

Friedhöfe: Konkurrenzkampf um den Tod

Springe/Holtensen (zett). Umsonst ist nur der Tod? Von wegen. Auch in Springe sind Bestattungen ein umkämpftes Geschäft. Jüngstes Beispiel: Der kirchliche Friedhof im Ortsteil Holtensen öffnet sich ab sofort auch für Nicht-Dörfler – und setzt mit Kampfpreisen auf Kunden, denen die städtischen Friedhöfe seit der Gebührenerhöhung im Juli zu teuer sind.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt