×

Förster in Springe warnen: Nicht in den Wald

SPRINGE. So schlimm wie die großen Stürme in der Vergangenheit habe „Ylenia“, das Orkantief, das in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag über Norddeutschland zog, nicht gewütet, sagt Alexander Ahrenhold, Sprecher des Forstamts Saupark. Für genug Arbeit habe der Sturm dennoch gesorgt.

jan

Autor

Jan-Erik Bertram Redakteur zur Autorenseite
Anzeige

Ahrenhold warnt deshalb Spaziergänger auch nach "Zeynep": „Bleiben Sie über das Wochenende raus aus dem Wald.“

Das bekräftigt auch Springes Stadtförster Bernd Gallas. Auch wenn es zwischenzeitlich windstill ist – der Wald ist gefährliches Terrain: „Viele Baumwurzeln sind gelockert, in den Bäumen hängen abgebrochene Äste.“ Es könnten schon leichte Böen dafür sorgen, dass sie fallen: „Wer mit seinem Hund raus muss, sollte besser in die Feldmark gehen“, empfiehlt Gallas.

Das könnte Sie auch interessieren...

Einen genauen Überblick über die Schäden im Wald haben die Förster bislang nicht: „Bilanz ziehen wir erst nächste Woche, wenn die Stürme durch sind“, sagt Ahrenhold. Schon jetzt sei aber klar: Viele Bäume sind umgefallen, „es wird eine Menge Arbeit, die Wege wieder frei zu kriegen“.

Wurzeln sind bereits angefault

Das gleiche Bild zeige sich im Stadtforst, sagt Gallas, wo seine Mitarbeiter mit den Aufräumarbeiten schon begonnen hätten – sie zwischenzeitlich aber auch eingestellt hätten, weil es zu gefährlich wurde. Bei etlichen umgestürzten Bäumen habe sich gezeigt, dass die Wurzeln bereits angefault waren. Und: An zwei Stellen, wo in den vergangenen Monaten viele vom Borkenkäfer befallene Bäume gefällt wurden, seien nun auch die wenigen noch gesunden Fichten vom Sturm abgeknickt worden – weil sie keinen Windschutz durch die anderen Bäume mehr hatten.




Anzeige
Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt