weather-image

Förderverein „Für Eldagsen“ startet durch

ELDAGSEN. New York hat sicherlich die Berühmteste, Paris vielleicht eine der Schönsten und jetzt hat auch Eldagsen eine: Eine eigene Skyline. Der Förderverein „Für Eldagsen“ hat jetzt das neue Logo vorgestellt.

Der neue Vorstand mit den Geehrten: Ralf Burmeister (von links), Ernst August Solle, Elke Schwenger, Karl-Heinrich Rohlf, Angela Arndt, Klaus Klingenberg und Alexander Solle. Der Verein zeigt das neue Logo: die Skyline von Eldagsen. Foto: Lüdersen

Autor

Friedhelm Lüdersen Reporter

Verwendet werden kann das Logo von Firmen, Unternehmen und Privatleuten gegen einen Kostenbeitrag. Ob Autoaufkleber, Schlüsselanhänger oder T-Shirts: Die Mitglieder hatten bereits zahlreiche Ideen, wie das Emblem genutzt werden kann. Der Ortsrat Eldagsen/Mittelrode verwendet die Skyline bereits für Urkunden für die ausgeschiedenen Ortsratsmitglieder.

Neben dem neuen Abzeichen beschäftigen sich die Mitglieder des Fördervereins auch mit einem Mühlenrad, das die Mitglieder bis 2018 an der Wallstraße im Rahmen der Stadtsanierung aufstellen möchten. Kostenpunkt: 10 000 bis 15 000 Euro. Der Förderverein will sich an der Finanzierung beteiligen, „vermutlich gibt es auch Fördergelder aus der Stadtförderung, das wäre doch gut“ fügte der neue Vorsitzende Karl-Heinrich Rohlf hinzu.

Abgelöst hat Rohlf als neuer Ortsbürgermeister in Eldagsen seinen Vorgänger Ralf Burmeister und wurde damit einstimmig in den Vorstand des Fördervereins gewählt. Der Verein, der vor vier Jahren gegründet wurde und zum Ziel hat sich für Eldagsen einzusetzen, wurde vom Ortsrat und den beiden Parteien CDU und SPD gegründet. Nach der Satzung steht dem Ortsbürgermeister auch der Vorsitz zu.

Als Stellvertreterin wurde Angela Arndt während der Versammlung ernannt. Ernst August Solle wird weiterhin das Amt des Schriftwartes übernehmen. Kassenwartin blieb Elke Schwenger. Die Versammlung wählte die Ortsratsmitglieder Benjamin Ellermann und Alexander Solle. Als Dank für ihr langjähriges Engagement im Vorstand bekamen Klaus Klingenberg und Burmeister große Präsentkörbe unter viel Beifall überreicht.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt