Förder- und Regelschüler drehen Filme für inklusiven Wettbewerb

BENNIGSEN. Sie alle wollen ihn gewinnen – den inklusiven Kurzfilmwettbewerb „Ganz schön ungerecht“. Bei dem Wettbewerb für Schüler der 8., 9. und 10. Klassen dreht sich alles um das Thema (Un-)Gerechtigkeit. Mehr als 200 Schüler-Teams haben sich beworben.

Bei diesem Team stehen zwei der Schüler vor der Kamera und stellen eine Einbruchszene nach. Die anderen Jugendlichen stehen hinter der Kamera und filmen die Szene (oben). Fotos: hermes
hermes

Autor

Sandra Hermes Redakteurin zur Autorenseite


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt