weather-image
Einbrecher machen bei Regiobus reiche Beute / Gesamtschaden liegt bei 15 000 Euro

Filmreif: Geld, Tresor und Auto gestohlen

Eldagsen (ric). Spektakulärer Einbruchsdiebstahl auf dem Firmengelände von Regiobus: In der Nacht zu Sonnabend haben unbekannte Täter eine Spur der Verwüstung angerichtet – und reiche Beute gemacht. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Aufklärung des filmreifen Falles.


Um in die erste Etage des Gebäudes im Loffenkamp zu gelangen, nutzten die Einbrecher eine dreiteilige Alukippleiter. Oben öffneten sie gewaltsam ein Fenster, indem sie die Scheibe einschlugen. In den Büroräumen setzten sie ihre brachiale Vorgehensweise fort, brachen und hebelten diverse Stahlschränke auf. Ihre Beute: Bargeld sowie ein Tresor. Als Fluchtwagen stahlen sie einen Volvo V 40. Der schwarze Kombi gehört einem Mitarbeiter des Verkehrsbetriebs und stand auf dem Firmenparkplatz. Vermutlich schleppten die Täter den Tresor in den Wagen und suchten dann das Weite. Die Polizei schätzt den Schaden auf insgesamt 15 000 Euro. Die Beamten bitten um Hinweise aus der Bevölkerung. Zeugen werden gebeten, sich unter

05041/9429-0 zu melden. Unklar ist auch, ob die Leiter von einem angrenzenden Grundstück gestohlen wurde.

Erst vor einigen Tagen wurde in Eldagsen eine Goldschmiede von Einbrechern heimgesucht und leergeräumt.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt