×

Feuerwehren üben verschiedene Szenarien mit der Drehleiter

SPRINGE/GESTORF. Die Freiwillige Feuerwehren der Stadt Springe löschen nicht nur Brände oder retten Katzen von Bäumen, sie müssen auch komplexe Einsatzszenarien bewerkstelligen. In unzähligen Übungsstunden trainieren die Ehrenamtlichen verschiedenste Einsätze.

Jeder Einsatz, egal ob ein Brand oder eine technische Hilfeleistung, ist anders. Den sogenannten Standarteinsatz gibt es nicht. Auch am Montagabend wurden komplexe Szenarien geübt. Im Rahmen der Drehleiterausbildung wurde am Schloss Gestorf eine Menschenrettung geübt. Zunächst sollten Personen über einen Balkon gerettet werden. Die Lage und die Zuwege erschwerten dabei die Aufstellung der Drehleiter.

Dann sollten Personen aus dem zweiten Obergeschoss gerettet werden. Dafür wurde die Drehleiter auf der Rückseite des Schlosses aufgestellt. Aufgrund der engen Zuwege über eine Brücke, musste die Drehleiter rückwärts hinter das Gebäude manövriert werden.

Um die 16 Übungsteilnehmer der Freiwilligen Feuerwehr Springe noch mehr zu fordern, wurde eine Übungspuppe mit einer Tasse voll Wasser auf ein Bett gelegt. Die Einsatzkräfte mussten dabei die Übungspuppe durch ein Fenster mit der Drehleiter retten, ohne dabei Wasser zu verlieren.

In der anschließenden Nachbesprechung lobte Übungsleiter Markus Voß die Einsatzkräfte. „Beide Übungen wurden souverän absolviert. Im Einsatzfall sind die gewonnenen Erkenntnisse Gold wert.“




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt