weather-image
26°

Festtag in der Innenstadt: Maibock-Drama mit Happy-End

SPRINGE. Im Fernsehen sah das so leicht aus, sagt Ortsbürgermeister Karl-Heinz Friedrich später. Ein Schlag – und schon fließt das Bier. Den Bockbieranstich zur Eröffnung des Maibaumfestes am Sonntagvormittag hatte er sich definitiv anders vorgestellt.

Helfer beim Anbringen der Maibaum-Schilder.Foto: Helmbrecht

Autor:

Anne Brinkmann-Thies und Saskia Helmbrecht

Erst nach mehreren Versuchen und bangen Minuten floss das Bier.

14 leere Bierfässer stünden bei ihm seit vergangener Woche im Keller, erzählte Friedrich noch vor dem Anstich augenzwinkernd – dann wollte es aber doch nicht so ganz klappen. Die Ursache für die kleine Panne war denn auch eins der Gesprächsthemen beim Maibaumfest: An mangelnder Kraft habe es nicht gelegen, davon war Friedrichs Frau überzeugt – gefrühstückt habe er ausreichend. Am Ende war es wohl ein technischer Defekt am Fass, der für Bierfontänen sorgte. Für Friedrich war es der erste Anstich als neuer Ortsbürgermeister: „Es kann ja eigentlich nur besser werden“, sagte er danach schmunzelnd. Im nächsten Jahr will er in jedem Fall einen eigenen Hammer mitbringen – damit dann auch alles reibungslos klappt...

Keine Startschwierigkeiten gab es beim Aufstellen des Maibaums – auch wenn es doch länger dauerte als geplant. Mit einem Kran musste der schon aufgestellte Stamm am Mittag abgesenkt werden, damit der Trägerverein mit Unterstützung von Friedrich die Vereinswappen aufhängen konnte – die Reihenfolge der 55 Schilder wurden in diesem Jahr wieder von den Kindern von Bürgermeister Christian Springfeld ausgelost. Der Stamm stand bereits seit Dienstag auf dem Marktplatz, weil das THW, das sich um den Baum kümmert, wegen einer Terminüberschneidung gestern nicht beim Fest dabei sein konnte. Nachdem die Wappen angebracht wurden, konnte der Maibaum wieder hochgezogen und der Stamm gesichert werden.

Ein weiterer Höhepunkt des Maibaumfestes: Hubert Klimke, Michael Vieth und Uwe Thiel (alias German Tyler) stellen ihre selbst geschriebenen Hymnen für Springe vor: „An der Reaktion ist klar, welches Lied den Springern am besten gefallen hat – zu dem Song von Thiel kann man mit swingen, er spricht eine breite Masse an und verbreitet gute Laune, weil er sehr positiv ist“, freute sich Springfeld, der den Komponisten-Wettbewerb initiiert hatte. Er zeigte sich mit dem Engagement der beteiligten Interpreten äußerst zufrieden: „Drei neue Lieder über Springe sind jetzt in der Welt.“ Mit einem Augenzwinkern forderte Klimke die Zuhörer auf, das neue Liedgut nun auch kräftig darzubieten: „Singen Sie – ob zum Schützenfest oder unter dem Weihnachtsbaum.“

Beherzt gesungen hatten auch die vielen Besucher des Open-Air-Gottesdienstes zum Auftakt des Maibaumfests und des Tags der Vereine. Eingeladen hatten neben der St.-Andreas-Gemeinde auch St. Petrus und St. Vincenz aus Altenhagen I gemeinsam mit der Kreuzkirche. Das ehrenamtliche Engagement, um die Veranstaltungen im Herzen von Springe mit Leben zu füllen, würdigte Pastor Klaus Fröhlich in seiner Predigt.

Dieses Fest sei ein hervorragendes Beispiel für den persönlichen Einsatz einiger für das Gemeinwohl, sagte er. Und es sei sogar bewiesen, dass ehrenamtliches Engagement zu mehr Lebensfreude führe. Da passte auch das abschließende Lied „Geh aus mein Herz und suche Freud“, das die Festbesucher unterstützt vom Posaunenchor anstimmten.

Zufrieden waren auch die heimischen Händler, die gestern ihre Türen öffneten. Das beherrschende Thema: die Umgestaltung der Innenstadt, „Dieses Projekt muss realisiert werden und Springe muss da dran bleiben“, sagt Carmen Jung, Inhaberin der Schatulle. In ihrem Geschäft am Marktplatz stelle sie oft fest, dass in der Innenstadt unter der Woche nur noch wenig Besucher unterwegs seien, nur am Freitag und Sonnabend sei mehr los. „Wenn wir wieder einen großen Supermarkt hätten, würde die Innenstadt belebt werden“,Auch Ulrike Bormann von Weibke-Innenaustattung verfolgt die Pläne zur Neugestaltung intensiv. „Das ist ein ganz großes Thema bei allen heimischen Händlern.“

Links zum Thema
Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare