weather-image
Tolles Wetter zum Auftakt der Deisterfete / Marcus Krey begeistert auf der Marktbühne

Fast wie der echte Udo

Springe (zett). Das Wetter stimmte gestern Abend bei der offiziellen Eröffnung der „Springer Deisterfete“. Als Bürgermeister Jörg-Roger Hische den Startschuss für das Altstadtfest gab, fehlten einzig noch die Besucher. Erst später am Abend füllte sich die Innenstadt so richtig – die Menschen kamen und genossen Musik, Essen, Getränke und Gespräche.

270_008_5761603_IMG_2176_1_.jpg

In seiner Ansprache erinnerte Hische zunächst noch einmal an den Rechtsstreit, der die Veranstaltungsreihe nach 2008 schließlich zum Erliegen gebracht hatte: „Das letzte Mal ist in die Hose gegangen. Aber darüber breiten wir jetzt den Mantel des Schweigens.“ Der Bürgermeister lobte die Zusammenarbeit mit den Organisatoren Nicola Pastore und Günter Geppert: „Das hat wirklich prima funktioniert.“

Kurz vor dem Start kontrollierten noch einmal Mitarbeiter des Ordnungsamts die Festmeile. Nachdem kleinere Mängel beseitigt waren, ging es los: Am Oberntor sang Casting-Kandidat Mario Loritz – und ließ sich auch von der geringeren Resonanz dort nicht entmutigen. Am Niederntor stieg Jimmy Green verspätet auf die Bühne – legte dann aber richtig los. Nach ihm kamen die ersten Lokalmatadoren: Die Deisterjungens rockten bis spät in die Nacht. Einer der Höhepunkte des ersten Abends war aber Udo-Lindenberg-Double Marcus Krey, der seinem Vorbild in fast nichts nachstand.

Heute und morgen geht es weiter in der Innenstadt.



Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt