weather-image

Fast jeder zweite Lüderser ist Mitglied bei der SG Lüdersen

LÜDERSEN. Rund 1000 Einwohner – und 427 Mitglieder: Etwa jeder Zweite ist in der Lüderser Sportgemeinschaft (SG) aktiv. Allein im vergangenen Jahr schlossen sich weitere zehn Neue an, teilte der Vorsitzende Wilfried Haun während der Jahresversammlung jetzt mit.

Der SG-Vorsitzende Wilfried Haun (von links), Ute Austermann-Haun und Herwig von Dziembowski werden für 25 Jahre Vereinstreue geehrt. FOTO: BRinkmann-thies

Autor:

ANNE BRINKMANN-THIES

„Wir haben einige neue Angebote wie etwa Body-Work-out für Frauen – und sind stets offen für neue Ideen“, erklärte Haun das Erfolgskonzept. Dabei sei das Angebot der SG schon jetzt breit gefächert und reicht von Tischtennis über Gesundheitssport und Kinderturnen bis hin zu Zumba-Fitness. Die Bergdorfhalle, in der die verschiedenen Gruppen trainieren, sei bereits dicht belegt. Aber es bestehe ja saisonal die Möglichkeit, auch im Freien aktiv zu werden, sagte Haun. So schnürt etwa die Wandergruppe regelmäßig die Sportschuhe. „Am 8. März starten wir mit unserer ersten Tour“, erklärte Ansprechpartner Günter Fahlbusch.

Höhepunkt war der
KKH-Lauf in Hannover

Und auch mit der Boulegruppe geht es im März wieder los: Übungsleiterin Doris Goldmann steht dann einmal im Monat sonntags mit anderen Spielbegeisterten auf dem Boulegelände am Bolzplatz. „In der letzten Saison hatten wir bis 40 Teilnehmern, es war sehr gesellig“, sagte sie.

Von einem Höhepunkt berichtete auch Übungsleiterin Jutta Lauenroth. Sie hatte eine Mannschaft aus fast 50 Teilnehmern motiviert, die im letzten Sommer an einem Lauf der kaufmännischen Krankenkasse (KKH) in Hannover teilnahm und den Sieg davon trug. Satte 500 Euro spülten die Läufer dadurch in die Vereinskasse. Am 24. Juni gibt es wieder einen KKH-Lauf und schon jetzt rührte Lauenroth dafür die Werbetrommel.

Eine Neuauflage wird auch das Kinderfest unter der Regie von Kerstin Lächelt voraussichtlich im August erleben. Ein genauer Termin steht aber noch nicht fest.

Neben den Berichten standen auch Vorstandswahlen auf der Tagesordnung. Dabei konnte das Team mit dem Vorsitzenden Haun, seinem Stellvertreter Gerd Baumecker, der Schriftführerin Doris Koch und dem Kassenwart Markus Baumecker einstimmig wiedergewählt werden. Markus Baumecker war allerdings nicht persönlich vor Ort; er stand für den Dreiakter der Bergbühne auf der Bühne. Ein Lobgedicht auf ihn gab es trotzdem.

Kassenprüfer Herwig von Dziembowski hatte sich hingesetzt und Verse verfasst, in denen er für das Engagement dankte. Lob für die gesamte Vorstandsarbeit gab es von Ortsbürgermeisterin Ursel Postrach. „Ihr seid ein sehr homogener Vorstand“, sagte sie und regte an, auch bei der nächsten turnusmäßigen Wahl zu kandidieren. Gewählt werden musste zudem ein neuer Ehrenrat, der bei möglichen Streitigkeiten in Aktion tritt. Das sei aber in 30 Jahren noch nie passiert, sagte der scheidende Obmann Fritz Baumecker. Zum neuen Obmann wählten die Mitglieder Günter Fahlbusch. Ihm zur Seite stehen zwei Beisitzer und zwei Ersatz-Beisitzer.

Der SG-Chef Haun und seine Frau, Ute Austermann-Haun, sind seit 25 Jahren Mitglied des SG. Genauso lange ist von Dziembowski dem Verein treu: Dafür wurden die drei geehrt.



Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt