weather-image
23°

Falsche Gerüchte über das Bauprojekt „Schusterhöfe“

BENNIGSEN. Eine Brache – und sonst nichts? Nach den Abrissarbeiten scheint es zumindest nach außen hin still geworden zu sein um das Bauprojekt „Schusterhöfe“ auf dem früheren Gelände des Gasthofs Schwägermann. So still, dass im Ort Gerüchte kursieren – mit denen der Investor „TiMa“ aus Springe aufräumen möchte.

Auf der Schwägermann-Brache soll ab August oder September gebaut werden. Foto: ackermann
zett2

Autor

Christian Zett Redaktionsleiter zur Autorenseite

„Ich habe schon alles gehört“, sagt Geschäftsführer Marco Herrmann – von der Pleite über archäologische Funde bis zum Verkauf an ausländische Investoren. Dabei gehe das Projekt seinen geplanten Gang: Nachdem die Politik per Beschluss die Baureife festgestellt hatte – das formelle Bebauungsplanverfahren läuft noch – habe man schon vor einigen Wochen auch den Bauantrag bei der Stadt eingereicht. Dort, das weiß auch Herrmann, ist momentan viel zu tun – diverse private, aber auch eigene städtische Projekte müssen abgearbeitet werden. Herrmann rechnet im August oder September mit einer Genehmigung: „Dann können wir auch offiziell mit der Vermarktung beginnen.“ Und auch dann können erst die Bagger für den ersten Bauabschnitt rollen: Zwei von vier Mehrfamilienhäusern entstehen zunächst – Herrmann hofft auf neun bis zehn Monate Bauzeit. Am Ende sind vier Gebäude mit insgesamt 44 Eigentumswohnungen geplant. Das Interesse, das merke er an zahlreichen Anfragen, sei ungebrochen.

Um gegen die Gerüchteküche anzugehen, prüft Herrmann jetzt auch, schon frühzeitig ein Bauschild samt Projektbeschreibung auf dem Gelände aufstellen zu lassen: „Wir informieren parallel auch auf unserer Internetseite.“

Das Gelände, auf dem bis zum Frühjahr das altehrwürdige Gasthaus Schwägermann stand, ist nun weitestgehend abgeräumt – für den zweiten Bauabschnitt wird noch ein altes Wohnhaus weichen.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt