×

Fahrbahnsanierung bei Völksen: Bahnhofsparkplatz drei Wochen nicht erreichbar

VÖLKSEN. Diese Straßensperrung trifft nicht nur Pendler, die mit dem Auto unterwegs sind. Wenn ab Montag die Kreisstraße 216 zwischen Gestorf und der B217-Auffahrt Kaiserrampe voll gesperrt wird, ist auch der Park&Ride-Parkplatz am Völksener Bahnhof nicht mehr mit dem Auto erreichbar.

jan

Autor

Jan-Erik Bertram Redakteur zur Autorenseite

Mindestens drei Wochen, also auch noch eine Woche nach den Osterferien soll die Sperrung dauern. Der Grund: Die Region investiert 300 000 Euro, um auf der Kreisstraße bei Völksen – genauer gesagt: zwischen Firma Lange und dem Bereich hinter der Brücke über die K214 (Eldagsen-Völksen), die Fahrbahndecke zu erneuern, die Spurrillen aufweist, in denen sich Aquaplaning bilden kann. Zudem werden die Gossen erneuert sowie im Bereich der Brücke der Radweg und die Geländer.

Der Parkplatz der Firma lange bleibe über die K216 erreichbar, teilt die Stadt mit, das Gewerbegebiet „An den Pappeln“ über die die K214 ebenfalls. Allerdings: Lkw über 7,5 Tonnen, die über die B217 aus Richtung Hannover kommen, müssen einen größeren Umweg in Kauf nehmen: Für sie ist die Ortsdurchfahrt Völksen gesperrt.

Wie eben auch der Bahnhofsparkplatz. Die Region rät Pendlern, stattdessen die Bahnhöfe in Springe oder Bennigsen anzusteuern – was dort angesichts des begrenzten Parkraums zu Prolemen führen könnte.

Autofahrer, die von Gestorf nach Springe wollen, werden über Eldagsen und den Saupark umgeleitet. Eine andere Ausweichmöglichkeit wäre über Bennigsen und die B217.

Am Sonntag, 18. April, sollen die Arbeiten beendet sein.




Anzeige
Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt