weather-image
Boris Schmittmann sorgt in der St.-Andreas- und der St.-Petrus-Gemeinde für den guten Ton

Erster Stadtkantor beginnt seinen Dienst

Springe. Nach kurzer Vakanz ist er da, der erste Stadtkantor in Springe. Der Nachfolger von Kirchenkreiskantor Cornelius Schneider-Pungs heißt Boris Schmittmann, ist noch keine 30 Jahre alt, und bereitet sich auf sein A-Examen an der Orgel vor. Gestern Nachmittag ist Schmittmann in einem Festgottesdienst offiziell in sein Amt eingeführt worden.

270_008_7712580_spr_Stadtkantor_Schmittmann_2.jpg

Autor:

Horst Voigtmann

Mit einer halben Stelle wird sich Schmittmann zunächst für zwei Jahre um die Kirchenmusik in der St.-Petrus- und der St.-Andreas-Gemeinde kümmern. Damit er sonntags in beiden Gotteshäusern die Orgel spielen kann, hat die Petrusgemeinde die Predigten auf 9.30 Uhr vorgezogen, in St. Andreas beginnen sie dagegen ab jetzt erst um 11 Uhr.

Außerdem wird Boris Schmittmann den Posaunenchor montags um sich versammeln. Kirchenmusikdirektor Lothar Mohn wird die Kantorei übernehmen. Und nach zwei Jahren wird neu überlegt.

Boris Schmittmann ist im August 1985 in Lüneburg geboren. Im hessischen Korbach machte er sein Abitur. Bereits als Siebenjähriger erhielt er Klavierunterricht und saß als 13-Jähriger an der Orgel. Er begann zunächst ein Physik-Studium und entschied sich nach sechs Semestern, das Fach zu wechseln: „Ich habe gespürt, dass die Musik für mein Leben besser funktioniert, als die durchaus interessante Physik“, sagt Schmittmann, der beständig in einer Kantorei und einem Kammerchor gesungen und sonntags auf der Orgelbank gesessen hat.

Schmittmann studiert in Detmold. In der Woche wird er vorerst nach wie vor dort sein, bis er den Abschluss mit dem A-Examen ablegen kann. „Aber ich habe für die Wochenenden in Springe ein Zimmer und freue mich auf die Arbeit hier“, sagt der leidenschaftliche Lenkdrachen-Konstrukteur. Die Flugobjekte fertigt der 29-Jährige mit seiner Nähmaschine selber.

Die kleinen Konzerte, die sonst mit der Marktzeit verbunden waren, werden in ähnlicher Form weitergeführt. Allerdings künftig als Mittagskonzerte am ersten Sonnabend im Monat. Boris Schmittmann freut sich auch auf junge Leute, die Lust haben, das Orgelspiel zu erlernen.



Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt