weather-image

Erster Blick auf das neue Springer Rathaus

SPRINGE. Einen ganzen Tag lang hat sie am Freitag im Museum getagt – am Abend kürte die Jury aus Experten, Verwaltungsmitarbeitern und Politik dann den Sieger: Das Büro "SEP Architekten" aus Hannover soll das Rathausgelände und den Museumshof überplanen.

So stellt sich das Sieger-Architekturbüro „Storch, Ehlers und Partner“ aus Hannover den neu gestalteten Museumshof vor. Der Blick geht auf das neu zu bauenende Rathausgebäude mit Satteldach. Links hinter der Mauer liegt die Schulstraße, rechts das Ne
zett2

Autor

Christian Zett Redaktionsleiter zur Autorenseite

Durchsetzen konnten sich die Architekten mit einem Entwurf, der einen Bürgersaal neben dem Museum vorsieht – und ein neues Rathausgebäude gegenüber.

Insgesamt hatte sich die Jury den Tag über mit zwölf Entwürfen aus der gesamten Republik auseinandergesetzt und einen nach dem anderen aussortiert. Professor Manfred Schomers, Architekturfachmann aus Bremen und Jury-Vorsitzender, lobte den Sieger-Entwurf nach der Entscheidung: Der vorhandene Museumsplatz werde durch die beiden Neubauten gut ergänzt und baulich umfasst. Die Architektur sei hervorragend und dabei trotzdem wirtschaftlich. Wie teuer genau der Entwurf würde, steht laut Bürgermeister Christian Springfeld noch nicht fest. Auch er zeigte sich zufrieden: Die neu geplanten Gebäude – der Bürgersaal soll erst in einem zweiten Bauabschnitt entstehen – passten auch optisch gut zu Springe: Das Rathausgebäude soll ein Satteldach bekommen. Im Erdgeschoss, so der Plan, könnte dann das zentrale Bürgerbüro eingerichtet werden. Zum bisherigen Rathaus gäbe es eine Fußweg-Verbindung.

Den Museumshof selbst wollen die Architekten komplett neu gestalten – als eine Art zentralen Bürgerplatz, auf dem auch Veranstaltungen stattfinden können. Vorgesehen sind eine neue Pflasterung, schattige Baum-Plätze zum Verweilen, aber auch eine Gastronomie.

Der neue Museumshof im Modell: Vorne die Schulstraße, rechts die Sttraße „Auf dem Burghof“. Links liegt das neue Rathausgebäude, hinten im Bild das bisherige Burghof-Rathaus. Der neue Bürgersaal befindet sich rechts mittig – mit Satteldach. FOTO: ZET
  • Der neue Museumshof im Modell: Vorne die Schulstraße, rechts die Sttraße „Auf dem Burghof“. Links liegt das neue Rathausgebäude, hinten im Bild das bisherige Burghof-Rathaus. Der neue Bürgersaal befindet sich rechts mittig – mit Satteldach. FOTO: ZETT

Alle Entwürfe können sich interessierte Bürger ab Montag zehn Tage lang im Museum anschauen. Die Ausstellung wird um 10 Uhr offiziell eröffnet.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt