weather-image
15°
BBS Springe mit zukunftsorientierter Erzieher-Ausbildung / Positiv auf Motorik und Gleichgewicht einwirken

Erlebnispädagogik für Bewegung in den Tagesstätten

Springe (ram). Zu wenig Bewegung macht junge Menschen krank – deshalb bilden die Berufsbildende Schulen (BBS) Springe an der Fachschule Sozialpädagogik jetzt eine Erlebnispädagogik für „bewegte“ Kindertagesstätten an – ein Konzept, das immer häufiger gefragt sei, sind sich Experten sicher.

270_008_4069217_spr0203_Ue.jpg

„Mit der Übungsleiterlizenz können unsere ausgebildeten Erzieherinnen mehr Bewegung in die Tageseinrichtungen für Kinder und Jugendliche bringen“, ist BBS-Sportobmann Joachim Giesecke überzeugt. Einen weiteren großen Vorteil sieht der Oberstudienrat in der „Möglichkeit, ortsansässige Sport- und Turnvereine zu unterstützen und damit gleichzeitig eine direkte Verbindung zu den einzelnen Tageseinrichtungen herzustellen“.

Die Konkurrenz unter den Berufsschulen ist groß. Nicht zuletzt aus diesem Grund bieten die BBS seit Jahren eine „zukunftsorientierte“ Kombination aus Wahlpflichtangeboten an. Am vergangenen Wochenende standen für elf zukünftige Erzieher in der Sporthalle an der Harmsmühlenstraße Lerneinheiten „Bewegungserziehung/Erlebnispädagogik“ auf dem Stundenplan – eine Fortbildung, mit der sich die bisherigen Sozialassistenten bereits jetzt als Übungsleiter qualifiziert haben.

Anhand praktischer Beispiele wird den Schülern der BBS Springe die große Bedeutung von Wahrnehmung und Bewegung im Kleinkindalter vermittelt. Sie probieren unter anderem verschiedene Freizeit- und Trendsportarten wie Beachvolleyball, Mountainbiking oder Inlineskating aus und lernen gleichzeitig, diese anzuleiten. „In der heutigen Zeit mit zunehmend Übergewichtigen ist ein umfangreiches Bewegungsangebot bereits in den Kitas gefragt“, freut sich die angehende Erzieherin Christina Prelle (20) aus Völksen über das Handwerkszeug, das ihr die BBS Springe mit dem aktuellen Kurs an die Hand gibt. „Hier habe ich gelernt, wie ich mit und ohne Material positiv auf die Motorik und das Gleichgewicht der Kinder einwirken kann“, sagt Mitschülerin Stefanie Feise (23) aus Eldagsen.

Der Übungsleiterkurs in Kooperation mit dem Regionssportbund steht auch Mitgliedern aus Vereinen offen.

Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare