weather-image

Erinnerungskultur: Graffiti-Workshops in Völksen

VÖLKSEN. Mit bunten Farben auf ein ernstes Thema aufmerksam machen: Mit besprayten Stellwänden sollen in Völksen nicht nur Kinder und Jugendliche die Möglichkeit bekommen, sich künstlerisch auszutoben – das Mahndenkmal am Bahnhof soll zudem mehr Aufmerksamkeit erhalten.

Völksens Ortsbürgermeister Andreas Wietstock zeigt auf die Freifläche um das Denkmal an der Steinhauerstraße. Dort sollen drei Stellwände aufgestellt werden, die fünf Jugendliche am 12. Oktober mit einem Graffiti-Künstler gestalten. Das Ergebnis soll
juliett

Autor

Juliet Ackermann Volontärin zur Autorenseite


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt