×
Nach 30 Jahren überarbeitet die Stadt ihren Generalplan für den Innenstadt-Verkehr

Ergebnisse überraschen Experten

Springe. Es ist 30 Jahre her, dass sich Springes Stadtväter und Politiker hinsetzten und einen Generalverkehrsplan ausarbeiteten. Das Papier mit dem staatstragenden Titel sollte regeln, auf welchen Straßen die Autos durch die Innenstadt rollen. Das Dokument gilt bis heute als Grundlage für Förderanträge: Möchte die Stadt Zuschüsse vom Land oder Bund für eine Fahrbahn-Sanierung, ist die 1984 festgelegte Klassifizierung maßgeblich. Dabei hat sich der Verkehr in den drei Jahrzehnten seine eigenen Wege gesucht.

marita

Autor

Marita Scheffler Redakteurin zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen. NDZ +

NDZ+

Alle NDZ+ Inhalte, NDZ Mobil-App

Was ist NDZ+ ?

*0,99 € im ersten Monat. Anschließend 6,95 € monatlich.

Statt 6,95 € nur

0,99* €

monatlich

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
NDZ Digital

Digitales Komplettpaket:
alle NDZ+ Inhalte, E-Paper (auch App), NDZ Mobil-App, historisches Archiv, NDZ-Zeitreise

22,75 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt