weather-image

Endstation fürs Museum?

Springe. Es wird für Angelika Schwager kein leichter Gang vor ihre Mannschaft, wenn sich der Museumsverein am Sonnabend zur Jahresversammlung trifft. Angesichts der neuen Situation will Schwager nur noch ein Jahr weitermachen – auch ihr Vize Helmut Busse wird sich zurückziehen.

270_008_6299644_museum_springe_Foto_ric.jpg

Autor:

Markus Richter

Nachdem der Rat einen entsprechenden Sparbeschluss gefällt hatte, schickte der städtische Personalchef Gerd-Dieter Walter der Museumschefin ein Schreiben. Tenor: Handwerker Jörg Wolf soll zum Jahreswechsel die Einrichtung verlassen und ab 2014 im Bauhof eingesetzt werden. Nur noch ein „gewisses Stundenkontingent“ bliebe dann für die bisherige Arbeit. Hintergrund ist die Absicht, 50 Prozent der jährlichen Kosten des Museums einzusparen. „Wenn Jörg Wolf weg ist, können wir zumachen“, sagt Schwager sauer. Zwei Umstände machen die Angelegenheit aus Sicht der Ehrenamtlichen pikant: So soll es unterschiedliche Aussagen von Rat und Verwaltung gegeben haben, Versprechungen, andere Lösungen zu finden. Hoffnung gab demnach die Idee einer „Umbuchung“ im Haushalt. Das alles sei nun hinfällig, ärgert sich die Museumsleiterin. Und: Mit dem Betroffenen sei bislang kein einziges Wort über dessen neue Arbeitsstelle gesprochen worden. Rein praktisch bedeutet der Beschluss aus Sicht des Vereins so etwas wie den Todesstoß – nicht nur für Ausstellungen. Schwager: „Welcher Ehrenamtliche soll die Maschinen bedienen, wer kann denn ohne Bezahlung solch einen Vollzeit-Aufwand betreiben?“ Den Töpfermarkt – die jährliche Großveranstaltung mit bis zu 12 000 Besuchern – will Schwager am liebsten sofort streichen.

Einfacher wird die Situation auch deshalb nicht, weil sich ihr Stellvertreter Helmut Busse aus Altersgründen aus dem aktiven Vorstand zurückziehen und nur noch beratend tätig sein wird. Der 85-Jährige war vor 20 Jahren zum Verein gestoßen. „Horst Callies war mein Professor im Seniorstudium“, erinnert er sich. Und so studierte Busse Geschichte und Religionswissenschaften – zeitgleich mit seiner Tochter.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt