weather-image
23°
Räder drehen durch – und an der Heinrich-Göbel-Straße senkt sich die Schranke auf den Wagen einer Münderanerin

Eisglatte Straßen: Riesenschock am Bahnübergang

Springe (zett). Die Schranke senkt sich, der Zug kommt, das Auto bewegt sich nicht vom Fleck. Ein Albtraum für jeden – der für die Münderanerin Bossa Lehling gestern Morgen zur Realität wurde. Am Bahnübergang Heinrich-Göbel-Straße erwischte die Schranke ihr Wagendach, weil die Autoräder auf spiegelglatter Straße durchdrehten. Erst kurz bevor die S-Bahn aus Richtung Hameln den Übergang erreichte, konnte Lehling zurücksetzen.

Schock gestern Morgen: Bossa Lehling zeigt auf die Schrammen, di


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt