weather-image
29°
Zehntes Honigkuchen-Senf-Fest hat zahlreiche Attraktionen zu bieten

Eine runde Sache: Eldagsen feiert trotz Konkurrenz und Regenwetters

Von Markus Richter

Eldagsen. Ein bisschen hat es gelitten, das zehnte Honigkuchen-Senf-Fest in Eldagsen. Durch das Wetter am Sonntag, an dem der Himmel zeitweise heftig seine Schleusen geöffnet hat. Und sicher auch durch die Landpartie, sechs Kilometer entfernt, sowie mehrere kleinere Veranstaltungen. Dennoch: In der Stadt Eldagsen feierten die Einwohner mit ihren Gästen ein ausgelassenes Wochenende.

Und Prost: Besucher stoßen mit Eldagser Bier an.

Von Markus Richter

Eldagsen. Ein bisschen hat es gelitten, das zehnte Honigkuchen-Senf-Fest in Eldagsen. Durch das Wetter am Sonntag, an dem der Himmel zeitweise heftig seine Schleusen geöffnet hat. Und sicher auch durch die Landpartie, sechs Kilometer entfernt, sowie mehrere kleinere Veranstaltungen. Dennoch: In der Stadt Eldagsen feierten die Einwohner mit ihren Gästen ein ausgelassenes Wochenende.

Das Team der Werbegemeinschaft um Organisator Dierk Schmidt hat zum ersten Mal gleich an zwei Tagen den Ausnahmezustand ausgerufen: Auf der Langen Straße und einigen Seitenwegen haben Händler mehr als 100 Stände aufgebaut, eine gelungene Mischung aus Kunsthandwerk, Vereinspräsentationen, Mitmachaktionen, Speisen und Getränken. Beispielsweise bei Birgit Jäger gab es dutzende Sorten selbst gemachten Senf zu probieren – von fruchtig-süß bis feurig-scharf.

„Jedes Jahr wird das Fest mächtiger – einen runden Geburtstag zu feiern, das ist natürlich besonders schön“, sagt Vize-Ortsbürgermeisterin Elke Schwenger. Springes Bürgermeister Jörg-Roger Hische bekannte, immer wieder gerne in die Gehlenbachstadt zu kommen – „weil die Eldagser einfach gut feiern können“.

Die Gruppe „Juice Box“.
  • Die Gruppe „Juice Box“.
Die Star-Trek-Ausstellung von Martin Netter (l.) lockt die Besuc
  • Die Star-Trek-Ausstellung von Martin Netter (l.) lockt die Besucher.
Eldagser Geschäfte laden zu Aktionen ein.
  • Eldagser Geschäfte laden zu Aktionen ein.
Junge Musiker sorgen für Lagerfeuerromantik.
  • Junge Musiker sorgen für Lagerfeuerromantik.
Eldagsen, ganz familiär: Besonders für Kinder hat das zehnte Hon
  • Eldagsen, ganz familiär: Besonders für Kinder hat das zehnte Honigkuchen-Senf-Fest jede Menge Attraktionen zu bieten. Fotos: ric
Gut was los auf der Langen Straße.
  • Gut was los auf der Langen Straße.
Die Gruppe „Juice Box“.
Die Star-Trek-Ausstellung von Martin Netter (l.) lockt die Besuc
Eldagser Geschäfte laden zu Aktionen ein.
Junge Musiker sorgen für Lagerfeuerromantik.
Eldagsen, ganz familiär: Besonders für Kinder hat das zehnte Hon
Gut was los auf der Langen Straße.

Dafür sorgte erstmals eine großzügige Rundbühne an der Hauptstraße, auf der am Sonnabend unter anderem die A-Capella-Gruppe „Juice Box“ aus Hannover und die „Crazy Boys“ für ausgelassene Stimmung sorgten – beim Mittanzen hielt sich das Publikum jedoch zurück. Ein Höhepunkt war sicherlich die Star-Trek-Ausstellung des Bakeder Sammlers Martin Netter. Mehrere Hundert Besucher wollten sich die Original-Requisiten aus den Science-Fiction-Filmen nicht entgehen lassen.

Gestern Nachmittag zogen die Veranstalter trotzdem eine positive Bilanz: Am Sonntag seien mehr als 3100 Besucher vor Ort gewesen, Sonnabend rund 2900. Zwei Drittel sollen auswärtige Gäste gewesen sein. Was schon vorher feststand: Beim nächsten Honigkuchen-Senf-Fest wird es wieder nur einen Veranstaltungstag geben. „Das bleibt erst mal ein Unikat“, sagt Schmidt. Er hatte das Fest zum sechsten Mal geleitet.

Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare