weather-image
Nach der Vergabe-Entscheidung warten die Mitarbeiter der Springer DRK-Wache auf Details

Ein wenig Ruhe im Rettungsdienst-Sturm

Springe (zett). Schon so lange zittern Verantwortliche und Mitarbeiter der DRK-Rettungswache an der Eldagsener Straße um ihre berufliche Zukunft. Grund: die unsichere Gesetzeslage bei der Vergabe des Rettungsdienstes. Sollte dieser wie zunächst geplant europaweit ausgeschrieben werden, fürchtet das DRK nicht nur um den Betrieb der Springer Wache – sondern auch um die Qualität des Notfalldienstes. Jetzt zeichnet sich eine Lösung ab.

270_008_5374013_spr_drk_re.jpg


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt