BZE-Chef Klaus Treichel sieht kaum Chancen, die Innenstadt neu zu beleben / Öffnung für Verkehr

„Ein paar Luftballonaktionen bringen da nichts“

Springe (mf). Der Kaufkraftabfluss von der Innenstadt zur Osttangente mit den daraus resultierenden Problemen für die Geschäftsinhaber (NDZ berichtete) war vorhersehbar. Das sagt Klaus Treichel, Chef des Bildungszentrums für den Einzelhandel (BZE) und langjähriger Hauptgeschäftsführer des Unternehmerverbandes Einzelhandel Niedersachsen. Er meint: Um zu retten, was zu retten ist, „sollte ergebnisoffen über eine stärkere Öffnung der Altstadt für den Autoverkehr nachgedacht werden“.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt