×
Purena investiert 250 000 Euro in neue Anlagen an der Hallerquelle / Technik steuert bedarfsabhängig

„Ein Meilenstein für die Wasserversorgung der Stadt“

Springe. Am Waldrand, Hallerquelle: Vor der schweren Tür summt es leise aus dem großen Anhänger. In ihm befindet sich ein Aggregat, stark genug, um heute die gesamte Trinkwasserversorgung der Stadt zu unterstützen. Im Technikhaus rackern sich indes die Männer ab. Nur mit gehöriger Anstrengung gelingt es, gemeinsam einen der schweren neuen Schaltschränke hineinzubringen. „Was wir hier erleben ist ein Meilenstein in der Wasserversorgung der Stadt Springe“, sagt Ingenieur Olaf Cassens, bei Purena Abteilungsleiter für das hiesige Netzgebiet.

Autor:

Markus Richter


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt