×
Förderverein „Für Eldagsen“ will für knapp 12 000 Euro ein modernisiertes Mahnmal aufstellen / Ortsrat zahlt ein Drittel

Ein Kriegerdenkmal nach amerikanischem Vorbild

Eldagsen (zett). Kaum ein Land ehrt seine gefallenen Soldaten so umfassend wie die USA. Diese Praxis will man sich jetzt auch in Eldagsen zum Vorbild nehmen: Passend zur Kirchplatz-Sanierung will der Förderverein „Für Eldagsen“ ein komplett neues Kriegerdenkmal aufstellen lassen – Kosten 11 880 Euro. Die Inspiration haben sich die Verantwortlichen bei einem Urlaub in den Vereinigten Staaten geholt, wie Vereinschef und Ortsbürgermeister Ralf Burmeister berichtet. Das neue Denkmal soll frischer wirken, weniger klotzig – bei dem vorhandenen Modell hat Burmeister einen mangelnden „Identifikationswert für Eldagser Bürger“ ausgemacht: „Wenn sie es denn überhaupt wahrnehmen“. Auch die Botschaft will der Förderverein erweitern: Auf den Granittafeln soll nicht nur der Weltkriegs-Toten gedacht werden, sondern etwa auch Bundeswehrsoldaten, die bei Auslandseinsätzen ums Leben kamen oder Opfern von Terror und Gewalt. Der Ortsrat unterstützt das Vorhaben mit 3500 Euro, der Rest soll aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden kommen.

Angebot auswählen und weiterlesen. NDZ +

NDZ+

Alle NDZ+ Inhalte, NDZ Mobil-App

Was ist NDZ+ ?

Erster Monat nur 0,99 €

(monatlich kündbar)

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
Tagespass (PayPal)

24 Stunden Zugriff auf NDZ+ & NDZ Mobil-App

1,49 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
NDZ Digital

Digitales Komplettpaket:
alle NDZ+ Inhalte, E-Paper (auch App), NDZ Mobil-App, historisches Archiv, NDZ-Zeitreise

22,75 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt