weather-image
16°
Trinkwasser ist in Springe deutlich teurer als in vielen anderen niedersächsischen Gemeinden

Ein kräftiger Schluck aus der Pulle

Springe (mari). Wer in Springe den Wasserhahn aufdreht, zahlt vergleichsweise viel. 173 Euro muss ein durchschnittlicher Zwei-Personen-Haushalt im Jahr überweisen – in einigen anderen niedersächsischen Gemeinden sind es weniger als 60 Euro. Gegen Eon-Avacon, die in Springe über die Purena Trinkwasser liefert, ermittelt bereits die Landeskartellbehörde.

270_008_5759501_spr_wasser.jpg


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt