weather-image
16°
Stadt will Ausflugsziel eine zusätzliche Adresse verpassen

Ein Annaturm – zwei Postleitzahlen?

Springe (zett). Wir befinden uns im Jahr 2010. Ganz Springe hat nur eine einzige Postleitzahl. Ganz Springe? Nein – zumindest, wenn es nach der Stadtverwaltung geht. Die will dem Deister-Ausflugsziel Annaturm eine zweite Adresse verpassen.

Der Annaturm im Deister: Er wird oft Wennigsen zugerechnet, obwo

Postalisch, bei der Telefonvorwahl, oft aber auch auf Tourismus-Seiten im Internet, werden der Turm und die benachbarte Gaststätte bisher zur Nachbargemeinde Wennigsen gerechnet – beide stehen jedoch knapp auf dem Springer Gebiet des Deisters. „Und das wollen wir gerne klarstellen“, erklärt der Erste Stadtrat Hermann Aden. Er will die Politik jetzt davon überzeugen, den Turm ins Springer Straßenverzeichnis aufzunehmen. Obwohl es dort keine städtische Straße gibt, könne man das Gebäude quasi als Siedlungsplatz verzeichnen, so Aden: „Das haben wir auch beim Naturfreundehaus so gemacht.“ Wenn Wennigsen den Annaturm in seinem Verzeichnis behält, hätten Gebäude und Restaurant zwei Postleitzahlen. Für die Briefzustellung erwartet Aden aber keine Probleme.

Kommt die Änderung, wäre der Annaturm in aktualisierten Routenplanern oder Verzeichnissen endlich echter Springer. Dabei geht es Aden nicht um Kirchturmdenken, sagt er: „Aber wir lassen uns den Turm und seine Unterhaltung auch eine Menge Geld kosten.“ Warum der Annaturm überhaupt nach Wennigsen orientiert ist, weiß Aden nicht: „Ich vermute aber, das liegt daran, dass die langjährigen Pächter immer aus dem Bereich kamen.“

In Wennigsen reagiert man gelassen auf den Vorstoß Springes. Bürgermeister Christoph Meineke betont, für Wanderer sei es nicht wichtig, welche Adresse Ausflugsziele hätten: „Es kommt darauf an, dass wir den Deister als gemeinsames Naherholungsziel vermarkten“. Mit einem Augenzwinkern sieht er trotzdem einen kleinen Vorteil für Wennigsen: „Wenn ich Anfragen zum Turm bekomme, kann ich sie ja dann nach Springe weiterleiten...“

Der Ortsrat Springe diskutiert als erstes Gremium am Mittwoch, 28. April, ab 18 Uhr im Alten Rathaus über das Vorhaben.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt