weather-image
30°
Stadtsanierung Eldagsen: Burmeister rechnet mit Fördergeldern im Herbst / „Wir sind sehr dankbar“

Eigentümer müssen sich noch etwas gedulden

Eldagsen (mf). Nach der Finanzierungszusage aus dem Sozialministerium beginnen in Eldagsen die Vorbereitungen für die Stadtsanierung. Private Immobilieneigentümer müssen sich allerdings noch ein wenig gedulden, wie Bürgermeister Ralf Burmeister jetzt in der Ortsratssitzung mitteilte.


Die Fördergelder sollen nämlich erst im Herbst fließen. „Innerhalb der nächsten zwei bis drei Wochen erwarten wir die schriftliche Bestätigung aus Hannover“, sagte Burmeister. Er weiß: „Die Erwartungshaltung ist groß.“

Wie berichtet, soll Eldagsen für die Sanierung seiner Altstadt vom Land Niedersachsen 400 000 Euro aus dem Fördertopf „Städteumbau West“ bekommen. In den nächsten zehn Jahren sollen mehrere Millionen Euro in das ehrgeizige Projekt gesteckt werden. Das Finanzierungsmodell sieht vor, dass der öffentliche Anteil jeweils zu einem Drittel von Bund, Land und Kommunen getragen wird. Im aktuellen Haushalt hat die Stadt Springe bereits 250 000 Euro für Eldagsen reserviert.

„Wir sind sehr dankbar“, betonte Burmeister mehrfach in der Sitzung des Ortsrates. Eine Berücksichtigung in solch konjunkturschwacher Zeit sei nicht selbstverständlich. Die Stadt werde mit der Maßnahme einen Riesenschritt nach vorn machen, ist der Ortsbürgermeister überzeugt. Dazu muss nun zunächst ein sogenannter Sanierungsträger beauftragt werden, der Ziele formulieren und die Umsetzung begleiten soll. Die Vergabe des Auftrags muss laut Burmeister europaweit ausgeschrieben werden.

Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare