weather-image
11°
Straße An der Bleiche gesperrt / Wurzelballen sechs Meter lang

Durstige Kastanie bohrt sich in Kanal

Springe (mari). Eine schlaue Idee hatte die Kastanie an der Ecke Fünfhausenstraße/An der Bleiche: Sie bohrte ihre Wurzeln in den städtischen Regenwasserkanal. Dabei war der 80 Jahre alte Baum nicht zimperlich: Das „verrohrte“ Wurzelgeflecht ist sechs Metern lang.

Hier lief nichts mehr: Die Wurzeln der Kastanie hatten die Regenwasserleitung auf einer Länge von sechs Metern fast vollständig

Mitarbeiter der Kanalbau-firma Lübben aus Bennigsen rissen gestern die Straße auf, gruben sich zum Regenwasserrohr vor und entfernten die Wurzeln. Die Straße An der Bleiche ist während der Bauarbeiten gesperrt. Wenn alles gut läuft, wird sie zum Wochenende wieder für den Verkehr freigegeben.

Wie viele Jahre sich die Kastanie schon auf städtische Kosten ernährt hat, steht nicht fest. Der Kanal stammt vermutlich aus den 60er oder 70er Jahren, die damals verlegten Steinzeugleitungen wurden mit Teermuffen verbunden. Sie hielten dem Druck der durstigen Kastanie nicht stand. Die neuen KG-2000-Hartplastikrohre, die jetzt zum Einsatz kommen, sollen wesentlich stärker sein.

Der Schaden fiel auf, als die Stadt das Rohr mit einer Kamera befahren wollte. Das Objektiv kam an der Stelle keinen Zentimeter voran.

Eigentlich hätten die Bauarbeiten schon am Dienstag beginnen sollen, allerdings blockierte ein Auto den gekennzeichneten Bereich.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt