weather-image
22°
Gestorfer pflegen im 19. Jahr ihre lieb gewonnene Tradition der Hochzeitsbäume / Zwölf Paare dabei

Drum pflanze, wer sich ewig bindet…

Gestorf (vob). „Kommt ihr zurecht?“ rief Ortsbürgermeister Bernd-Georg Höfer fürsorglich über den Acker – und erntete ein Nicken. Bei diesigem, aber wenigstens trockenem Wetter pflanzten am Windpark zwischen Gestorf und Bennigsen zwölf Ehepaare mit ihren Verwandten ihren persönlichen Obstbaum mit Namensschild in den Boden und führten damit die mittlerweile 19-jährige Tradition des Gestorfer „Hochzeitswaldes“ fort.

Riesenandrang unterhalb der Windräder: Zwölf Hochzeitspaare setz


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt