×

DRK ruft zur Blutspende am 26. Dezember auf

SPRINGE. Zwischen 300 und 350 Freiwillige kommen jährlich zur Weihnachts-Blutspende des DRK. Auch für Mittwoch, 26. Dezember, bittet das DRK zum Aderlass. „Das hat aber auch einen ernsten Hintergrund, denn die Thrombozyten halten nur vier Tage“, sagt Sprecher Markus Baulke.

saskia

Autor

Saskia Helmbrecht Redakteurin / Digitalkoordinatorin zur Autorenseite

Von 10 bis 16 Uhr können die Freiwilligen im Institut an der Eldagsener Straße ihr Blut spenden – und sich anschließend am großen Weihnachtsbuffet stärken. „Viele kommen mit ihrer Familie, das hat sich bei einigen schon zur Tradition entwickelt“, so Baulke. Um lange Wartezeiten zu verhindern, wird zusätzlich draußen ein Blutspendemobil aufgestellt. Gerade um die Mittagszeit könnten sonst lange Wartezeiten entstehen. Übrigens muss kein Spender am Vorabend, also am ersten Weihnachtsfeiertag, komplett auf Alkohol verzichten: Ein Bier oder ein Glas Wein könne man sich durchaus gönnen – am Tag der Blutspende selbst sollte man auf Alkohol aber verzichten.

Der Restalkohol sollte laut Baulke eigentlich dann schon wieder abgebaut sein. „Das Team sieht sich den Spender schon an und wenn jemand offensichtlich betrunken sein sollte, schicken wir denjenigen natürlich weg, einen Alkoholtest machen wir aber nicht.“ Erfreulich: Nach dem heißen Sommer und den knappen Blutreserven habe sich das DRK zum Jahresende wieder erholt. „Wir sind aber schon den Sommer an der Unterkante gefahren, sind aber nie untergegangen. Im Nachhinein haben wir es gut überstanden“, freut sich Baulke.

Aufgrund der Grippewelle im Frühjahr waren die Konserven bereits zu Beginn des Jahres stark nachgefragt. Wegen der Hitze im Sommer verschärfte sich die Situation noch einmal. Von Einbrüchen um 15 Prozent war im August die Rede. Nur zwei Tage später kam das Blut schon beim Empfänger an – einen Zwischenstopp in einem Lager legten die Mitarbeiter gar nicht mehr ein. Im Herbst und Winter habe sich die Lage aber deutlich entspannt, sagt Baulke. „Wir stehen im Moment gut da, und werden nicht wieder mit Engpässen ins Frühjahr 2019 starten“, ist er überzeugt. Frauen können vier und Männer sechsmal pro Jahr Blut spenden.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt