×

DLRG-Vorstand verjüngt sich / Swen Henniges zum neuen Vorsitzenden gewählt

SPRINGE. Die Corona-Pandemie brachte und bringt immer noch große Herausforderungen mit sich. So auch für die Aktiven der Deutschen-Lebens-Rettungs-Gesellschaft in Springe, die trotz aller Widrigkeiten im Corona-Jahr 2021 das Vereinsleben meisterte.

Szabo,-Patricia

Autor

Patricia Szabo Volontärin zur Autorenseite
Anzeige

So musste etwa die letztjährige Jahreshauptversammlung über E-Mail stattfinden, „was wir aber ganz wunderbar ausgetüftelt haben“, sagte die ehemalige Vorsitzende Britta Thiel, die im Verlauf der diesjährigen Jahreshauptversammlung von ihrem Stellvertreter Swen Henniges abgelöst wurde. Auch wurde die Abbuchung der Jahresmitgliedsbeiträge für 2021 wegen der monatelangen pandemiebedingten Schließzeiten eingefroren.

Als im Juni das Hallenbad wieder für den allgemeinen Badebetrieb öffnete, „nutzten wir die wenigen bis zu den Sommerferien verbleibenden Trainingsabende, um die Rettungsfähigkeit unserer Wachmannschaft sowie die der aktiven Trainer und Ausbildungsassistenten wiederherzustellen“, sagt Thiel. Im November sei wegen der Pandemielage aber wieder Schluss gewesen.

Das könnte Sie auch interessieren...

Frischer Wind bei den Vorstandswahlen

Gute Nachrichten auch personell: Das Vorstandsteam ist deutlich verjüngt, weil mehrere Mitglieder zwischen Alter 20 und 26 Jahren gewählt wurden. Das mache ihr Mut, dass „dieser Verein, der in zwei Jahren bereits sein 50-jähriges Bestehen feiern kann, noch viele Jahre fortbestehen wird“, sagte Thiel.

„Als ich mich vor zwölf Jahren dazu bereit erklärte, mich zur zweiten Vorsitzenden dieses Vereins wählen zu lassen, da hieß es, dass ich in erster Linie einige repräsentative Termine für den beruflich sehr eingespannten ersten Vorsitzenden Lars Kammbach übernehmen sollte, mehr nicht“, sagte Thiel in ihrer Dankesrede. Gekommen sei dann aber alles anders: Nachdem dieser aus beruflichen Gründen den DLRG-Chefposten nicht fortführen konnte, blieb die gesamte Verantwortung auf ihr haften.

„Mir wurde ganz anders. So hatte ich mir das nicht vorgestellt“, erinnerte sie sich.

Schließlich habe sie keine Erfahrung wie man einen Verein leitet und sei deswegen – buchstäblich – ins kalte Wasser gesprungen.

Nach einem Lehrgang zur Ausbildungsassistentin im Schwimmen und Rettungsschwimmen sei sie mit den Aufgaben gewachsen und habe enorm dazugelernt. „Ich konnte etwas von dem zurückgeben, was mir dieser Verein in meiner Kindheit und meinen eigenen Kindern gegeben hat“, bedankte sich die scheidende Vereinschefin.

Ferner hoffe sie, dass mehr Mitglieder und Eltern von Kindern, die von diesem Verein profitierten, erkennen würden, dass die DLRG, die sich auf ehrenamtlichen Engagement gründet, keine Dienstleistungsorganisation sei.

Auf ihre neue Aufgabe als Referentin für Öffentlichkeitsarbeit freue sie sich sehr, sagte Thiel. Zum zweiten Vorsitzenden wurde Lukas Biermann gewählt. Daniel Behrens ist als Kassenwart wiedergewählt worden und Annette Behrens zu seiner Stellvertreterin. Leon Plesse, der jetzt ebenfalls neu im Vorstand ist, wurde zum stellvertretenden Pressereferenten gewählt.

Als technische Leiterin Ausbildung bleibt Hanna Jonigkeit weiterhin im Amt. Tom Torno, ebenfalls neu im Vorstand, ist nun stellvertretender Leiter Ausbildung. Als technischer Leiter Einsatz bleibt Christopher Becker weiterhin im Amt. Vertreten wird er von Philipp Dombrowski. Tarek Apostel, Ingo Jäger und Nico Jäger sind indes alle neu als Beisitzer in den Vorstand gewählt worden.
Ab 3. Mai steigen auch die Mitgliedsbeiträge bei der DLRG: Erwachsene zahlen dann 55 statt 50 Euro; Jugendliche, Schüler, Studenten und Azubis 45 statt 40 Euro. Unser vorheriger Bericht enthielt leider eine falsche Angabe. Wir bitten, dies zu entschuldigen.




Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt