×
Museums-Vortrag: Hans Brümmer warnt vor Wissensverlust und Informationsüberfluss

Digitaler Alzheimer: Keine Daten-Garantie

Springe (vob). „Das ultimative Dateiformat gibt es nicht“, sagt Hans Brümmer. Eines, „das für alle Arten von Daten geeignet ist, unangetastet für viele Jahre stabil bleiben wird und von dem sichergestellt ist, dass kompatible Programme auch noch in vielen Jahren zur Verfügung stehen werden.“ Das war die Botschaft des Vorsitzenden der Sektion Wissenschaft und Technik der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh) in seinem Vortrag mit dem Titel „Der digitale Alzheimer“ im Museum Auf dem Burghof.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt