×

Die Mischung macht’s

SPRINGE. Hochkarätige Bands mit Rang und Namen, ein familienfreundliches Wohlfühlambiente und ein breit gefächertes Musikprogramm: Das ist laut Organisator Julian Baruth das Erfolgsrezept von „Rock am Deister“. Am Sonnabend um 14 Uhr startet das Festival in Völksen in die neunte Auflage.

saskia

Autor

Saskia Helmbrecht Redakteurin / Digitalkoordinatorin zur Autorenseite

„Besseres Wetter gibt es eigentlich nicht“, war Baruth am Freitagnachmittag mit Blick auf die Wetter-Prognose überzeugt. Für die vielen Helfer allerdings war der Aufbau schweißtreibend, immer wieder forderte Baruth sie auf, Pausen einzulegen: Der Marathon soll  den Ehrenamtlichen ja trotz der Hitze Spaß machen. Aus diesem Grund haben sich die Helfer abends auch noch zum Grillen getroffen und gemütlich zusammengesessen. „Wir haben am Donnerstag nicht so viel geschafft, wie wir wollten. Aber am Freitag lagen wir wieder gut im Zeitplan.“

Viele Handgriffe sitzen bereits, sagt Baruth. Schließlich würden viele Helfer jedes Jahr aufs Neue mitanpacken. „Die Abläufe sind daher sehr routiniert.“ Trotzdem sei es „utopisch und vermessen“ im Vorfeld zu glauben, alles könnte perfekt klappen. Klar sei aber auch: „Von alleine läuft das nicht.“ Zu den Änderungen, die das Festival in diesem Jahr noch professioneller machen sollen, gehört die vergrößerte Nebenbühne.

Das Ziel der Festival-Organisatoren: Die Besucherzahlen vom vergangenen Jahr zu halten. 800 Feiernde kamen 2018 nach Völksen. Ein Rekord.

Einlass ist heute um 14 Uhr. Eine halbe Stunde später wird Wasted Days auftreten. Kuersche bringt spontan seine Band mit und wird um 15 Uhr auf die Bühne treten. Matagalpa ist um 15.45 und 19 Uhr zu hören. High Fidelity spielt um 16.30 Uhr, Kesh wird sie um 18 Uhr ablösen. Mit Friday and the fool geht es um 19.45 Uhr weiter. Der letzte Act ist Alex Mofa Gang  um 21.30 Uhr. „Die bunte Mischung ist dieses Jahr sehr außergewöhnlich, die bisher schon große musikalische Bandbreite haben wir klar getoppt.“ Die Abschlussparty beginnt ab 23 Uhr und dauert bis etwa 1 Uhr. Eintrittskarten gibt es noch an der Tageskasse; für 15 Euro.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt