×
Warum es Heinrich Dehmke beim Dreschfest in Altenhagen I ein bisschen das Herz zerreißt

Die Kindheit riecht nach Benzin

Altenhagen I. In der Scheune zerreißt‘s Heinrich Dehmke gerade ein bisschen das Herz. Vor ihm steht die Dreschmaschine und tuckert. Das gute Stück wurde 1942 gebaut, nur drei Jahre älter ist es als Dehmke. Der sieht hier auch einen Teil seiner Kindheit vergehen, deshalb auch das zerrissene Herz – gemischt mit schönen Erinnerungen: „Die jüngere Generation interessiert sich leider nicht mehr für diese Maschinen. Bald sind die alle weg“, sagt er.

Autor:

VON CHRISTIAN ZETT
Angebot auswählen und weiterlesen. NDZ +

NDZ+

Alle NDZ+ Inhalte, NDZ Mobil-App

Was ist NDZ+ ?

*0,99 € im ersten Monat. Anschließend 6,95 € monatlich.

Statt 6,95 € nur

0,99* €

monatlich

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
NDZ Digital

Digitales Komplettpaket:
alle NDZ+ Inhalte, E-Paper (auch App), NDZ Mobil-App, historisches Archiv, NDZ-Zeitreise

22,75 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt