weather-image
22°
Premiere im Stadtgebiet: aha leert die O-Tonnen / 1000 Exemplare in Springer Haushalten

Die ersten Wertstoffe rollen zur Deponie

Eldagsen (ric). Zum ersten Mal sind gestern in Eldagsen und Mittelrode die O-Tonnen abgeholt worden. Im Springer Stadtgebiet haben inzwischen 1000 von rund 18 000 Haushalten die neuen Wertstoffbehälter bestellt, im ersten Turnus waren es noch deutlich weniger.

Die aha-Mitarbeiter Sebastian Ring und Martin Ogiermann fahren zum ersten Mal in Eldagsen die O-Tonnen ab, hier im Baugebiet Klo

„Es wird gut angenommen“, freut sich Sascha Heuer vom Zweckverband Abfallwirtschaft Region Hannover (aha). Am 11. Juli bekam Bürgermeister Jörg-Roger Hische symbolisch das erste Exemplar vor die Tür gestellt, weitere 623 folgten daraufhin im Stadtgebiet, die Zahl der Nachlieferungen steigt. Das Ziel der Entsorger: 3000 Tonnen für Springe. Doch schon jetzt bezeichnet Geschäftsführerin Kornelia Hülter das kostenlose und unverbindliche Angebot als Erfolgsmodell.

Seit Montag dieser Woche rollen die Entsorgerfahrzeuge durch Springe, ein gewohntes Bild. Doch nehmen sie zusätzlich zu den Müllsäcken auch die Inhalte der 240 Liter fassenden Tonne mit dem orangefarbenen Deckel mit. „In der Deponie Kolenfeld wird dann sortiert“, sagt Heuer. Die Abholung erfolgt im Vier-Wochen-Rhythmus, jeweils am Tag der Restmüllentsorgung. Heute wird in Bennigsen und Lüdersen, am 22. August in der nördlichen Kernstadt, tags darauf in Alferde, Altenhagen I, Boitzum, Holtensen, dann am 24. in Gestorf und Völksen abgefahren.

In der O-Tonne können Elektro-Kleingeräte entsorgt werden, zudem landen dort nicht mehr benötigte Gegenstände aus Kunststoff und Metall sowie Kleidung in reißfesten Tüten. Außerdem kann der Gelbe Sack des Dualen Systems dort hineinwandern.

Grund für die Einführung der O-Tonne ist laut aha, dass immer noch viel zu viele Wertstoffe im Restabfall landen. Diese sollen getrennt erfasst und ökologisch verwertet werden. Sämtliche Erlöse sollen die Gebühren stabil halten. Infos unter www.aha-region.de.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt