weather-image
Feierliche Preisverleihung gestern in Berlin: NDZ nimmt Siegertrophäe in Empfang

Dickes Lob der Jury: „Mehr geht einfach nicht“

Berlin/Springe. Er ist gut 40 Zentimeter hoch, gold-glänzend und zeigt einen Mann, der eine aufgerollte Zeitung umarmt: Die NDZ-Redaktion hat gestern in Berlin den begehrten Ferag-Leser-Blatt-Bindungs-Preis 2012 in Empfang genommen. Mit der Wettbewerbstrophäe zeichnet der Verband Deutscher Lokalzeitungen die NDZ-Berichterstattung im Kommunalwahlkampf 2011 aus.

270_008_5588709_spr_ferag_preis.jpg

„Mehr geht einfach nicht“, staunte Jury-Mitglied Stefan Kob, Chefredakteur des Solinger Tageblattes, bei der feierlichen Preisverleihung im Haus der Konrad-Adenauer-Stiftung. Die Neue Deister-Zeitung habe mit ungewöhnlichen Ideen, einer ausgesprochen vielfältigen Berichterstattung und kontinuierlicher Arbeit gepunktet. Den über 150 Gästen präsentierte Kob eine Auswahl der Beiträge: Interviews mit den Bürgermeisterkandidaten, Porträts, Hintergrundinformationen, Umfragen, Videos, Kommentare bis hin zu einer Podiumsdiskussion und zum Internet-Live-Ticker am Wahlabend.

Dabei sei Lokalpolitik für viele Journalisten längst kein attraktives Thema mehr – schließlich seien zu viele Bürger politikverdrossen, meinte Kob. Warum sich die NDZ-Redaktion dann trotzdem so engagiert habe? „Weil die Lokalpolitik das Geschehen vor Ort maßgeblich beeinflusst. Entscheidungen über den Bau einer neuen Schule, die Schließung der Feuerwehr oder das drohende Aus des Kindergartens werden eben hier getroffen“, erklärte Chefredakteur Marc Fügmann auf der Bühne.

„Wenn nicht wir als Lokalzeitung uns mit dem Thema beschäftigen, wer dann?“, ergänzten die zur Verleihung mitgereisten Redakteure Jens Rathmann (Bad Münder) und Marita Scheffler (Springe). Die intensive Berichterstattung sei durchaus zeitintensiv und anstrengend gewesen. Da sei es um so schöner, wenn sich dann nicht nur der Leser gut informiert fühlt, sondern es am Ende auch noch eine goldene Anerkennung von unabhängiger Stelle gibt.

Zum 38. Jahreskongress des Verbandes Deutscher Lokalzeitungen waren Führungskräfte der 90 Mitgliedsverlage nach Berlin gekommen – unter ihnen auch NDZ-Verleger Burkhard Schaper. Sie stehen für eine Auflage von 1,2 Millionen Zeitungsexemplaren; zwischen Nordsee und Alpenrand. Um den Ferag-Preis bewerben sich auch zahlreiche Verlage, die nicht zum Verband gehören – für die Jury ein wichtiges Zeichen für seine Bedeutung. Die Trophäe wurde in drei Kategorien ausgelobt. In der Sparte „Redaktion“ standen neben dem Sieger Neue Deister-Zeitung Vertreter der Oberhessischen Presse aus Marburg (2. Preis) und der Rhein-Hunsrück-Zeitung (3. Platz) auf dem Treppchen.

Erstaunt waren die Teilnehmer vor allem, dass die NDZ-Redaktion ihre Arbeit mit einem vergleichsweise kleinen Team gestemmt hat – zumal sich das Wahlkampfgeschehen auf drei Landkreise erstreckte.



Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt