weather-image
30°

Diakoniezentrum: Wie Bewohner selbstständiger werden

SPRINGE. Von einer Sekunde auf die nächste änderte sich alles: Der Beruf weg, die Hobbys weg, viele Freunde weg – das, was einen bisher beschäftigt hat, wurde bedeutungslos und das bisherige Leben verschwand hinter einer unüberwindlichen Mauer.

Nette Atmosphäre: Die Bewohner betrachten sich als eine große Familie. Und treffen sich regelmäßig im Gruppenraum. FOTO: MISCHER
Mischer

Autor

Ralf T. Mischer Redakteur zur Autorenseite


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt