Diakonie fährt Suchtberatung zurück

SPRINGE. Der Weg aus der Sucht – es ist ein langer, harter Weg, der viel Kraft und Mut kostet. Hilfe finden Betroffene in Springe bei der Fachstelle für Sucht und Prävention der Diakonie. Weil der Bedarf aber kontinuierlich abnimmt, schränkt der Verband Hannover-Land das Angebot ab Januar ein.

Der Sitz der Diakonie Hannover-Land an der Pastor-Schmedes-Straße: Die Suchtberatung wird eingeschränkt. FOTO: HELMBRECHT
saskia

Autor

Saskia Helmbrecht Redakteurin zur Autorenseite


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt