weather-image
Wie sich ein Wildschwein in das Dorf verlief – und dort zum Liebling der Kinder wurde

Der neue borstige Freund der Familie

Völksen (ric). „Solche Geschichten gibt es doch sonst nur im Fernsehen“, meint die Mutter von Elina und Malena. Doch diese Geschichte braucht kein Drehbuch: Sie ist einfach so passiert. Auf dem Hof der Familie Behrens wohnt seit gestern ein wilder Untermieter.

270_008_5737583_frischlinge4.jpg

Alles begann auf dem Grundstück von Elfriede und Hans Müller in Völksen. Dorthin, an der Straße Am Bergfeld, hatte sich ein Frischling verlaufen. Das kleine Wildschwein war völlig erschöpft ins Carport getrottet und hatte sich dort bei einem Nickerchen erholt. Wie und warum das junge Weibchen dort hingelangt war – das ist nicht nur Familie Müller ein Rätsel. „Der Frischling ist so zutraulich“, berichtet Elfriede Müller. Sie gab ihm zu fressen – Hundefutter. „Ich weiß, das sollte man eigentlich nicht machen…“. Doch das Mutterherz schlug plötzlich höher angesichts des ungewohnten Besuches.

Müllers zogen Freunde aus der Nachbarschaft zurate: einen Landwirt und einen Jäger. Das Mini-Wildschwein hatte zwei rote Markierungen von Sprühfarbe auf dem Rücken. Die Familie schließt nicht aus, dass es einen privaten Besitzer hat. Bis der gefunden ist, nahm sich Tobias Behrens des Tieres an. Mit etwas Futter und einem beherzten Griff gelang es den Männern, das Borstenvieh in einen Käfig zu stecken. Weil sich so spontan kein Abnehmer fand, brachte es Familienvater Behrens auf den Hof seiner Eltern an der Spielburg. Dort ist es schon jetzt der Star – vor allem für die einjährige Malena und ihre dreijährige Schwester Elina. Das Schwein wühlt den Garten um – und lässt sich dabei geduldig streicheln und beschmusen.

Falls es einen Besitzer gibt, kann sich dieser in der NDZ-Redaktion unter Tel. 05041/ 789-33 melden.



Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt