×

Deisterspiele: Christian Ehring und Matthias Brodowy kommen nach Springe

Die Deisterspiele am Landheim der Tellkampfschule werden fortgesetzt: Zahlreiche Künstler werden am 26. und 27. August in Springe auftreten – neu im Programm ist unter anderem ein Familienkonzert, sagt Mitorganisator Friedolin Müller.

saskia

Autor

Saskia Helmbrecht Redakteurin / Digitalkoordinatorin zur Autorenseite
Anzeige

Für Freitag, 26. August, hat Christian Ehring, Moderator der NDR-Satiresendung „extra3“ seinen Besuch in Springe angekündigt. Auch Kabarettist Matthias Brodowy, die beiden Improvisationskünstler Nele Kießling und Jannis Kaffka und das Hannoveraner Duo „Das Geld liegt auf der Fensterbank, Marie“ mit Wiebke Eymess und Mitorganisator Friedolin Müller werden bei den diesjährigen Deisterspielen auftreten. Sowohl Brodowy als auch das Duo „Das Geld liegt auf der Fensterbank, Marie“ werden auch am Sonnabend, 27. August, auf der Bühne stehen. An diesem Tag werden außerdem der Satiriker Friedemann Weise aus Köln und die Band Faya zu sehen und zu hören sein. Faya möchte mit einer Fusion aus lateinamerikanischen, afrikanischen und europäischen Klanglandschaften das Publikum begeistern. Die junge Band wurde 2019 beim Creole Global Music Contest in Berlin ausgezeichnet. Die Musikerinnen der Gruppe, Chiara Pellegrini, Kristina van de Sand und Elena La Conte, laden für Sonnabendnachmittag außerdem erstmals zu einem Familienkonzert ein. Die Band möchte das Publikum auf ein musikalisches Abenteuer in ferne Länder, mit Liedern aus aller Welt und Rhythmen zum Tanzen und Mitklatschen mitnehmen. Eingeladen sind Kinder ab zwei Jahren. Einlass ist um 14 Uhr; Beginn ist um 15 Uhr. Für Faya und für Friedemann Weise, der regelmäßig zu Gast in der „heute show“ auf ZDF ist, ist es der erste Auftritt in Springe. Weise wird außerdem seine Pianistin Sarah Esser mitbringen.

Die Idee für die Veranstaltung war aus der Corona-Not heraus entstanden

2020 war die Open-Air-Veranstaltung aus der Corona-Not heraus entstanden. Aufgrund der Lockdowns war das kulturelle Leben zum Erliegen gekommen, zahlreiche Künstler mussten ihre Auftritte absagen und kämpften daher um ihr Überleben. So kam Müller, der 2004 seinen Zivildienst im Landheim der Tellkampschule absolviert hat, auf die Idee, gemeinsam mit dem Team in Springe etwas auf die Beine zu stellen. 2021 wurden die Deisterspiele wiederholt, doch das schlechte Wetter machte den Organisatoren an einem der beiden Veranstaltungstage einen Strich durch die Rechnung. Die Vorstellungen im August sind daher gleichzeitig ein Nachholtermin aus dem Vorjahr.

Das könnte Sie auch interessieren...

Karten gibt es ab sofort im Vorverkauf bei der Neuen Deister-Zeitung

Besucher können den Parkplatz von Nordeon nutzen. Auf dem Veranstaltungsgelände stehen nur sehr wenige Parkplätze zur Verfügung – und auch nur für diejenigen, die dringend einen benötigen. Um diese zu nutzen, müssen sie sich vorab per E-Mail an karten@tak-hannover.de anmelden.

Das Programm für die diesjährigen Deisterspiele im August steht fest. FOTO: MICHAEL HOOP

Karten für die Deisterpiele gibt es ab sofort im Vorverkauf in der Geschäftsstelle der Neuen Deister-Zeitung, Bahnhofstraße 18, 05041/789-10. Die Tickets kosten 31,90 Euro. Für das Familienkonzert werden 10 Euro fällig. Weitere Informationen gibt es online auf www.deisterspiele.de. Einlass für den 26. und 27. August ist ab 18 Uhr. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr. Für Essen und Getränke ist gesorgt.




Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt