×
Menschen und Emotionen: Eine Stadt, die um jeden Cent kämpft – und kaum weiterkommt

„Das wird den Menschen richtig weh tun“

Springe. Hermann Aden klingt ein wenig verzweifelt. „Wir krepieren hier unten“, ruft er. Und als er merkt, dass das etwas zu dramatisch klingt, schiebt er schnell ein „was das Geld angeht“ hinterher. Doch der Erste Stadtrat hat mit seinem Gefühlsausbruch im Finanzausschuss die Situation von Verwaltung und Politik ganz gut auf den Punkt gebracht. Springe ist eine Stadt, die um jeden Cent kämpft. Und doch nicht so recht von der Stelle zu kommen scheint.

zett2

Autor

Christian Zett Redaktionsleiter zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen. NDZ +

NDZ+

Alle NDZ+ Inhalte, NDZ Mobil-App

Was ist NDZ+ ?

Erster Monat nur 0,99 €

(monatlich kündbar)

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
Tagespass (PayPal)

24 Stunden Zugriff auf NDZ+ & NDZ Mobil-App

1,49 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
NDZ Digital

Digitales Komplettpaket:
alle NDZ+ Inhalte, E-Paper (auch App), NDZ Mobil-App, historisches Archiv, NDZ-Zeitreise

22,75 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt