weather-image
10°

Das sind die beliebtesten Vornamen in Springe

SPRINGE. Lieber kurz und klassisch: Bei der Wahl der Vornamen für ihr Baby machen die Springer keine großen Experimente.

Foto: Waltraud Grubitzsch/dpa
saskia

Autor

Saskia Helmbrecht Redakteurin zur Autorenseite

Die beliebtesten Vornamen 2018 in Springe lauten Mia und Paul. Das hat das städtische Ordnungsamt für die NDZ ermittelt. Ein Blick in die Liste zeigt aber auch: Die Springer sind bei der Namensgebung auch ganz schön kreativ.

265 Babys wurden im vergangenen Jahr in Springe geboren. Damit ist die Zahl weiter gestiegen. 253 Geburten waren es 2017, 223 waren es 2016. Auffällig: Die Eltern setzen nach wie vor eher auf die Klassiker, aber auch auf besonders kurze Namen, wie etwa Ella, Lina und Linea, die besonders gefragt waren.

Wer vom Spitzenreiter Mia etwas Abstand gewinnen wollte, entschied sich am Ende für kleinere Abwandlungen, etwa Mila oder Milana. Der Name Mia feiert in Springe ein klares Comeback: Bereits 2016 stand der Name hoch im Kurs, 2017 schafften es Emma und Leni auf den ersten Platz.

Ähnlich sieht es bei den Jungennamen aus – auch hier mögen es die Springer kurz und knapp. Gleich fünf Mal fiel die Entscheidung auf Paul. Felix und Emil landen knapp dahinter.

Die Springer lassen sich demnach nicht vom Bundestrend beeinflussen. Deutschlandweit waren 2018 die beliebten Vornamen Emma und Ben. Das geht aus einer Statistik des Hobby-Namensforschers Knud Bielefeld aus Ahrensburg bei Hamburg hervor. Für den Namen Ben entschieden sich in Springe gerade einmal zwei Eltern, Emma ist in der heimischen Statistik nur einmal zu finden.

Auch der Trend zum Doppelnamen scheint in Springe eher abzunehmen. 31 Mal ist das bei den Mädchen im vergangenen Jahr vorgekommen. 121 weibliche Babys wurden insgesamt geboren. Ähnlich sieht das bei den Jungen aus: 33 von ihnen tragen einen Doppelnamen (143 Geburten insgesamt). Ein Name fehlt in der Auflistung. Auf gleich vier Namen kommt übrigens Friedrich Gustav Siegfried Peter – das ist aber eher die Ausnahme.

Klar ist beim Blick in die Statistik aber auch: Es wird international in Springe, etwa mit Ava, deren Namen wahrscheinlich seinen Ursprung in Frankreich hat. Aber auch Vornamen wie Aslihan, Naima oder Sumeja finden sich in der Liste wieder. Die Namen Ali, Gideon, Lion, Mohamed und Ramos tragen einige Jungen-Babys in Springe.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt