weather-image
15°

Das IGS-Dilemma

Springe. „Wir sind davon ausgegangen, dass wir uns richtig verhalten.“ Bürgermeister Jörg-Roger Hische verteidigt die Rolle rückwärts der Stadt bei den Planungen zur IGS-Erweiterung: Das Schulzentrum Nord gilt nicht mehr als alternativlos. Die Architektenleistungen müssen europaweit ausgeschrieben werden. Das Projekt wird vermutlich teurer, die Arbeiten verzögern sich.

270_008_7698585_Ohgbr.jpg


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt